Langdistanz "Wasserstadt Limmer Triathlon" 05.06.2016 in Hannover

Wasserstadt Limmer Triathlon Hannover 2016Warum ich nochmals in Hannover antrete? Weil es eine der schönsten Langdistanzen Deutschlands ist. Zudem ist das Starterfeld klein, so wie ich es von den Ultra-Distanzen gewohnt bin. Das Startgeld ist mit 150 Euro das Günstigste, welches mir für eine LD in Deutschland bekannt ist. Das Schwimmen im Kanal ist genauso einfach wie die 6 Runden auf der Radstrecke mit rund 300 Höhenmetern.

Lediglich der letzte Teil bietet die ein oder andere Überraschung, die ich angehenden Athleten aber nicht vorwegnehmen möchte.

Mein Ziel war diesmal die 10-Stunden-Marke zu unterbieten. Die Voraussetzungen dafür waren denkbar super: Die Sonne lachte bei warmen Temperaturen, die Laufstrecke war wegen einer Baustelle um 600 Meter verkürzt und mit Nadine und Rudi waren meine Supporter an der Strecke. Konnte eigentlich nichts schief gehen?

Doch! Meine Leistung war einfach nicht ausreichend – warum auch immer. An diesem Tag sollte es einfach nicht klappen. Die Zeit für Schwimmen und Radeln war addiert wie im Vorjahr. Hier hatte ich mir mehr ausgerechnet, genauso wie beim Laufen. Am Ende absolvierte ich alle Disziplinen in fast identischer Zeit zum Vorjahr. So blieb die Uhr beim Überqueren der Ziellinie folgerichtig 18 Sekunden später stehen. 10:09:45 Stunden bedeuteten Platz 5 an einem schönen Tag.

Offizielle Homepage: http://www.wasserstadt-triathlon.de

Endergebnis als PDF