TorTour de Ruhr 230km 05./06.06.2014 von Winterberg bis Duisburg

Nur gucken - nicht anfassen! Den "Orange" in Duisburg erreichte ich nicht. Beim Ultralauf über 230 km musste ich leider nach 175 km aufgeben - mein erster DNF überhaupt. Ein beschissenes Gefühl und zum ersten Mal hatte ich Tränen der Enttäuschung in den Augen.

Allerdings war ein Weiterlaufen aus gesundheitlicher Sicht nicht mehr vertretbar, da ich doch noch ein paar andere Ziele dieses Jahr habe und die körperliche Unversehrtheit einfach vorgeht.

Immerhin war es tolles Erlebnis durch das satte Grün vom Sauerland bis in den Pott zu laufen. Habe tolle Mitstreiter kennen gelernt und natürlich ein Spitzen-Betreuer-Team mit Caro, Janina und David um mich gehabt. Bei diesen Dreien bedanke ich mich herzlich für ihren tollen Einsatz (ebenfalls ohne Schlafpause).

Der DNF nagt zwar ein wenig an mir, jedoch ist es überhaupt ein Privileg dort mitlaufen zu dürfen und ich hoffe, dass Jens mich nochmals dazu einlädt. Und dann…

Danke eben an Jens Vieler und sein Orga-Team für einen klasse organisierten Wettkampf. Man merkt, dass hier eigene Erfahrung und vor allem viel Herzblut in der gesamten Veranstaltung steckt.