24h-Lauf im Team 11./12.09.2010 in Dudenhofen

Als "Team MI" was für optimistische 1001 Runden auf der 400m Bahn steht, gehe ich mit 9 Mitstreitern den 24h-Lauf in Dudenhofen an. Start ist um 12.00 Uhr mittags; ich steige aus privaten Gründen erst um 17.00 Uhr mit ein. Bis dahin liegen wir auf Platz 2. Ein Team der angrenzenden Schule hält das Tempo zunächst sehr hoch.

Bei perfekten Bedingungen laufen wir - Rüdiger Peschke, Martin Nussbaum, Norbert Eifert, Daniel Marx, Ralf Krause, Christain Kader, Pierre Fußmann, Harald Steinhauer, Thomas Gotta, Torsten Zervas und meine Wenigkeit – unsere Runden knapp im Maximaltempo, aber eben nur so schnell, um für die Nacht genug Reserven zu haben. Die Zeiten für die 400m liegen zwischen 60 und 90 Sekunden.

Der Veranstalter trägt diesen Spendenlauf zum 29. Mal aus. Entsprechend dieser Erfahrungswerte ist der Ablauf sowie die offizielle Verpflegung optimal. Über Lautsprecher werden neben Musik stets finanzielle Eingänge für beispielsweise ein Team oder eine Person bekannt gegeben. Am Ende soll so eine Summe von deutlich über 100.000 Euro zusammen kommen.

Die Nacht bricht langsam herein und wir liegen immer noch auf Platz 2. Nun teilen wir uns in zwei 5er-Gruppen auf. Die einen schlafen zweieinhalb Stunden, die anderen laufen abwechselnd. Haben die Schüler ihr Pulver längst verschossen, laufen wir uns in der Nacht ein deutliches Rundenpolster auf si heraus. Aber ein ganz anderes Team nähert sich uns langsam aber beständig. Es ist das Team „Donja Stubica“ aus der Partnerstadt, welches mittlerweile den 2. Rang erklommen hat.

Wir überstehen die Nacht und gehen die restlichen 6 Stunden wieder zu zehnt an. Unseren Vorsprung können wir zunächst halten und gegen Ende des Laufs sogar noch auf 14 Runden ausbauen. Insgesamt erreichen wir 965 Runden, was 386 Kilometern entspricht. Wir verfehlen unser Ziel also knapp, aber der erste Platz tröstet darüber locker hinweg.

Um 12 Uhr mittags ist dann Schluss. Alle Teams gehen nun auf die Ehrenrunde, um sich den zahlreichen Zuschauern bzw. Spendern nochmals zu präsentieren. Im Anschluss daran folgt die Siegerehrung. Eine super organisierte Veranstaltung neigt sich dem Ende zu…